Durchsuchen nach
Kategorie: Allgemein

Gemeinsam für Potsdam -ProPotsdam Wettbewerb – 1. Platz EIHP e.V.

Gemeinsam für Potsdam -ProPotsdam Wettbewerb – 1. Platz EIHP e.V.

Ihr werdet es nicht glauben!!! Wir wurden bei dem Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“ platziert und haben in unserer Kategorie sogar den unglaublichen 1. Platz belegt. DANK EUCH 😘😘😘 Unfassbar für uns als so kleinen Verein. So fest haben wir gefiebert und gehofft 😀😀. Wir sind wirklich alle überwältig!!! 💃🥳🥰😘 Wir bedanken uns ganz herzlichst bei euch!
…für Eure große Unterstützung bei unserem Wettbewerb
…für die vielen Herzen
…für Eure Abstimmung per E-Mail
…für all die vielen Teilungen und Euren Zuspruch.
OHNE Euch wäre das nicht möglich gewesen. Unsere besonderen Kinder danken es Euch ihr Leben lang.
Anette & Ariane im Namen unserer Mitglieder und Kinder

Der Bericht dazu unter ProPotsdam GmbH https://www.propotsdam.de/ziele-fuer-potsdam/engagement-und-foerderung/gemeinsam-fuer-potsdam/?fbclid=IwAR325Pu7lVaZJ-7MXMUQTM-zGOle642hbFCwNF8bdvtdiHv_KfRL1P0v1gE

„62.000 Euro – 60 Projekte

Die Abstimmung bei „Gemeinsam FÜR Potsdam“ ist beendet. Die Gewinner sind ermittelt. 60 gemeinnützige Vereine und Organisationen sind dem Aufruf der ProPotsdam gefolgt, ihre Ideen für Potsdam einzureichen. Nachfolgend erfahren Sie, welche dieser Projekte eine Förderung durch die ProPotsdam erhalten…..“

Vorstand

Vorstand

Der Vorstand stellt sich vor

Hallo und herzlich Willkommen auf der Webseite unseres neuen Vereins.


(Sabine Döring, Ariane Andres, Anette Hinze)

Wir möchten hier unser Projekt und unsere Ziele vorstellen. Wir, dass sind Eltern aus Potsdam die mit ihren besonderen Angehörigen ein inklusives Wohnprojekt aufbauen wollen.

Wir haben uns aus der Not heraus gefunden. Mit der Schließung des Familienentlastenden Dienstes im Oberlinhaus Potsdam wurde uns die einzige Möglichkeit der Entlastung genommen.

Jetzt haben wir es geschafft und am 10.04.2017 unseren eigenen Verein gegründet.

Ziel unseres Vereins ist der Aufbau einer inklusiven Wohngemeinschaft für unsere Angehörigen.

Wir, das sind Anette Hinze, (1.Vorsitzende) Jahrgang 1959, Veterinäringenieurin, 2 Kinder. Mutter eines 35 jährigen Sohnes mit anerkannter Impfschädigung nach 3.DPT Impfung, Therapieresistenter Epilepsie, geistiger Behinderung und Pflegegrad 5.

Ariane Andres, Jahrgang 1963 (2.Vorsitzende) und Verantwortlich für die Korrespondenz im Verein. 2 Kinder, eine Tochter Sophie 19 Jahre, mit geistiger und körperlichen Behinderung durch einen Gendefekt Pflegegrad 5. Ariane arbeitet für 30h/Woche im Servicecenter der BSR.

Sabine Döring Jahrgang 1970 (Schatzmeisterin) verantwortlich für alles finanzielle im Verein. Sabine hat eine Tochter Jennifer 26 mit geistiger und körperlicher Behinderung durch eine Frühgeburt PG 5 und arbeitet als Schneiderin.